Ein Angebot für die kleinsten Sportler der Welt!

Hallo, wir sind die kleinen Käutze und würden Euch gerne kennenlernen!

Ab Eurer 8. Woche bis zum 5. Lebensjahr seid Ihr hier genau richtig!

Wir wollen uns zusammen mit Euch bewegen, Spaß haben und natürlich auch etwas lernen.

Als kleine Käutze begleiten wir Euch von Beginn an und fördern Eure motorische Entwicklung in kleinen und altersgerechten Gruppen – mit viel Herz und einer riesigen Portion Spaß.

Neben festen Kursen findet ihr unter den „Wilden Käutzen“ immer aktuell unsere Öffnungszeiten für das offene Turnen.

Viel Spaß beim Stöbern auf unserer Seite…

Unser Kursangebot

Da wir alle kleine Kölner sind, wird in diesem Turnkurs ein Schwerpunkt auf die kölsche Sproch und das kölsche Lebensjeföhl gelegt.
Wir turnen, tanzen, singen, wir spielen, toben und stärken unsere Mukkis mit einer Menge Spaß.
Und das Ganze bei kölscher Musik!

Hier schon einmal vielen Dank an Björn Heuser für die tollen kölschen Kinderlieder!

So wird auch aus Dir früh genug ein echter Kölner.

MINI-
KÄUTZE

0.-1. Lebensjahr

Wir sind die jüngsten Sportler der Welt!
Bei den MiniKäutzen können wir schon viel lernen! Wir machen Finger- und Schaukelspielchen, wir bekommen Streichelmassagen oder wir beschäftigen uns mit Bällen, Tüchern, Rasseln oder einfachen Alltagsgegenständen (unter uns, das sind eh die interessantesten Spielsachen) und das Beste daran: Mama hat nur Zeit für uns, kein Handy, kein blöder Haushalt. So lernen wir uns richtig gut kennen. 

TURN-
KÄUTZE

1.-3. Lebensjahr

Ich krabbele noch und Du machst schon Deine ersten Schritte, Du bist sehr stark und kannst hoch klettern, ich bin mutig und springe überall herunter und zusammen schlagen wir Purzelbäume -in unserem Toberaum kommt jeder kleine Kautz auf seine Kosten. Wir finden gemeinsam heraus, was wir uns schon trauen und wobei wir noch Hilfestellung brauchen. Und zusammen mit Mama (oder einem anderen großen Menschen) entdecken wir unsere Turntalente.

MUSIK-
KÄUTZE

1.-2. Lebensjahr

Hier können wir so richtig schön Lärm machen, ach nee – das nennt man ja musizieren: durch singen, tanzen und Musikhören wird unsere natürliche musikalische Veranlagung geweckt und entwickelt. Wir haben auch tolle Instrumente dabei: Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln, Trommeln (also alles, um ordentlich Krach zu machen, äh, Klänge zu erzeugen)
Und wenn es gut läuft, werden wir die „kleinste“ Band Kölns!

KÖLSCHE-
KÄUTZE

1.-3. Lebensjahr

PAPA-
KÄUTZE

1.-3. Lebensjahr

Diese Stunde gehört nur uns und unserem Papa. Wir können zusammen toben, laufen, klettern, hüpfen oder Pferderennen machen. Ha, mal sehen, was der Papa so alles drauf hat. Cool ist auch, dass auch die anderen kleinen Käutze mit ihren Papa´s da sind, mal sehen, ob sie alle so ein gutes Team sind.

Vielleicht stellen wir auch alle Papa´s mal ins Tor und schießen drauf los. 

BALL-
KÄUTZE

2.-3. Lebensjahr

Auch hier wird geturnt, aber der Ball ist immer mit von der Partie.

Schießen, Werfen, Rollen, Fangen, Schlagen…was man so alles mit einem Ball machen kann. Genau das lernen wir bei den BallKäutzen: die ersten motorischen Fähig- und Fertigkeiten mit und am Ball. Später können wir dann selbst entscheiden, b wir eher Fußballer, Tennisspieler, Badmintonspieler, Squashspieler oder was auch immer sein wollen.

TANZ-
KÄUTZE

3.-5. Lebensjahr

Wir lieben es, zu tanzen und Musik zu hören. Bei den TanzKäutzen können wir uns frei entfalten. Wir tanzen als Bananen, Äpfel, Drachen, Dinosaurier, Prinzessin, König, Sonne oder Regen. Die Phantasie wird dabei gefördert, das Körperbewusstsein und das Selbstbewusstsein werden dabei kreativ und spielerisch gestärkt. Die großen Menschen, Mama, Papa, Oma, Opa und natürlich die Geschwister dürfen uns auch bei unserer kleinen Aufführung bewundern kommen.  

RUHE-
KÄUTZE

5.-6. Lebensjahr

Hier geht es mal nicht ums Toben und Auspowern sondern im Gegenteil ums Runterkommen und Entspannen.
Wir verschaffen uns und auch den großen Menschen eine „Ohrenpause“. (z.B. durch Tierfiguren und kleine Ruhespiele. Zusätzlich probieren und erforschen wir vieles gemeinsam anhand von kleinen Reifen-Spiel-Stationen, wobei die Feinmotorik und die Wahrnehmung spielerisch und sehr entspannt gefördert werden.
Nach dem Kurs geht es dann ganz entspannt zum Abendessen.

Wir sind die jüngsten Sportler der Welt!
Bei den MiniKäutzen können wir schon viel lernen! Wir machen Finger- und Schaukelspielchen, wir bekommen Streichelmassagen oder wir beschäftigen uns mit Bällen, Tüchern, Rasseln oder einfachen Alltagsgegenständen (unter uns, das sind eh die interessantesten Spielsachen) und das Beste daran: Mama hat nur Zeit für uns, kein Handy, kein blöder Haushalt. So lernen wir uns richtig gut kennen. 

Ich krabbele noch und Du machst schon Deine ersten Schritte, Du bist sehr stark und kannst hoch klettern, ich bin mutig und springe überall herunter und zusammen schlagen wir Purzelbäume -in unserem Toberaum kommt jeder kleine Kautz auf seine Kosten. Wir finden gemeinsam heraus, was wir uns schon trauen und wobei wir noch Hilfestellung brauchen. Und zusammen mit Mama (oder einem anderen großen Menschen) entdecken wir unsere Turntalente.

Hier können wir so richtig schön Lärm machen, ach nee – das nennt man ja musizieren: durch singen, tanzen und Musikhören wird unsere natürliche musikalische Veranlagung geweckt und entwickelt. Wir haben auch tolle Instrumente dabei: Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln, Trommeln (also alles, um ordentlich Krach zu machen, äh, Klänge zu erzeugen)
Und wenn es gut läuft, werden wir die „kleinste“ Band Kölns!

Da wir alle kleine Kölner sind, wird in diesem Turnkurs ein Schwerpunkt auf die kölsche Sproch und das kölsche Lebensjeföhl gelegt.
Wir turnen, wir spielen, wir toben und stärken unsere Mukkis mit einer Menge Spaß.
Und das Ganze bei kölscher Musik!

Hier schon einmal vielen Dank an Björn Heuser für die tollen kölschen Kinderlieder!

So wird auch aus Dir früh genug ein echter Kölner.

Diese Stunde gehört nur uns und unserem Papa. Wir können zusammen toben, laufen, klettern, hüpfen oder Pferderennen machen. Ha, mal sehen, was der Papa so alles drauf hat. Cool ist auch, dass auch die anderen kleinen Käutze mit ihren Papa´s da sind, mal sehen, ob sie alle so ein gutes Team sind.

Vielleicht stellen wir auch alle Papa´s mal ins Tor und schießen drauf los. 

Auch hier wird geturnt, aber der Ball ist immer mit von der Partie.

Schießen, Werfen, Rollen, Fangen, Schlagen…was man so alles mit einem Ball machen kann. Genau das lernen wir bei den BallKäutzen: die ersten motorischen Fähig- und Fertigkeiten mit und am Ball. Später können wir dann selbst entscheiden, b wir eher Fußballer, Tennisspieler, Badmintonspieler, Squashspieler oder was auch immer sein wollen.

Wir lieben es, zu tanzen und Musik zu hören. Bei den TanzKäutzen können wir uns frei entfalten. Wir tanzen als Bananen, Äpfel, Drachen, Dinosaurier, Prinzessin, König, Sonne oder Regen. Die Phantasie wird dabei gefördert, das Körperbewusstsein und das Selbstbewusstsein werden dabei kreativ und spielerisch gestärkt. Die großen Menschen, Mama, Papa, Oma, Opa und natürlich die Geschwister dürfen uns auch bei unserer kleinen Aufführung bewundern kommen.  

Hier geht es mal nicht ums Toben und Auspowern sondern im Gegenteil ums Runterkommen und Entspannen.
Wir verschaffen uns und auch den großen Menschen eine „Ohrenpause“. (z.B. durch Tierfiguren und kleine Ruhespiele. Zusätzlich probieren und erforschen wir vieles gemeinsam anhand von kleinen Reifen-Spiel-Stationen, wobei die Feinmotorik und die Wahrnehmung spielerisch und sehr entspannt gefördert werden.
Nach dem Kurs geht es dann ganz entspannt zum Abendessen.

Wilde Käutze

offenes Turnen ohne Betreuung

Wir sind die wilden Käutze und machen nichts lieber als toben, spielen, klettern und andere wilde Käutze kennenlernen. Mami* passt dabei gut auf uns auf, kann aber auch einen leckeren Kaffee trinken oder eine Brezel mampfen. Und das Beste: wenn wir uns so richtig ausgetobt haben, sind wir schön müde und Mami hat danach ein bisschen Zeit für sich!

 

*Wir reden hier immer von Mami, aber natürlich können auch Papi, Omi, Opi oder ein anderer großer Mensch mitkommen.

 

5€ pro Kind, Geschwisterkinder nur noch 3€ (ab Krabbelalter bis circa 4 Jahre)

Turnzeiten 

DI/MI/SO 09:30 – 12:30 Uhr
DI/MI/SA/SO  15:00 – 17:00 Uhr 
DO 13:00 – 15:30 Uhr